24 Stunden täglich, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr

In unserem Telearztzentrum werden in aller Ruhe die Fragen beantwortet, für die beim Arztbesuch die Zeit fehlte oder die dem Versicherten erst nach Verlassen der Praxis eingefallen sind, wegen derer er aber nicht noch einmal in eine Sprechstunde gehen möchte. Am Telefon sitzen bei uns deshalb weder Berufsanfänger noch praxisfremde Mitarbeiter, sondern Ärzte und Fachärzte, die viele Jahre Berufserfahrung vorweisen können und immer noch praktische medizinische Versorgung am Patienten in Krankenhäusern oder Praxen leisten. Natürlich wird auch im Notfall gehandelt: In akuten Fällen werden Erstversorgung und der Weg ins Krankenhaus organisiert.

Neben der hohen fachlichen Kompetenz des medizinischen Personals ist die technische Ausstattung ein wichtiger Teil der Telemedizin. So ist die Kommunikation unter anderem über E-Mail oder SMS möglich. Zusätzlich können auch medizinische Unterlagen wie z. B. Röntgenbilder, CT- und MRT-Bilder herangezogen werden. Auf Wunsch ist außerdem ein fachlicher Austausch mit dem behandelnden Arzt möglich.

Bei allen Beratungsgesprächen gilt für die Fachärztinnen und Fachärzte der ife Gesundheits-GmbH selbstverständlich die allgemeine ärztliche Schweigepflicht (wie in der Arztpraxis).

Fremdsprachliche Beratung, sobald dies nötig ist in Kooperation mit der Hamburger Firma "Dialogticket".

Unsere Kunden (z.B. Krankenkassen und Unternehmen), die ihren Versicherten bzw. Mitarbeitern die telemedizinische Beratung durch die ife Gesundheits-GmbH zur Verfügung stellen, helfen so, dass die Menschen sich bewusst für die eigene Gesundheit interessieren und zu einem gesundheitsfördernden Verhalten motiviert werden.
 

Auf diese Leistungen können Sie sich verlassen:

  • Telemedizinische Beratung ausschließlich durch praxiserfahrene Ärzte und Fachärzte
  • Einhaltung der ärztlichen Schweigepflicht
  • Erreichbarkeit täglich 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr
  • Schnelle Klärung der medizinischen Frage
  • Ergänzende Beratungsinhalte per Post, Fax, E-Mail oder WAP, wenn dies gewünscht wird
  • Auf Wunsch Vereinbarung von weiteren Telefongesprächen
  • Auf Wunsch Austausch mit dem behandelnden Arzt
  • Notfallbetreuung bzw. Einleitung von entsprechenden Maßnahmen
  • Betreuung und Beratung im Urlaub und bei Auslandsaufenthalten
  • Gegebenenfalls Kontaktaufnahme und Besprechung der Erkrankung mit behandelndem Arzt im Ausland
  • Schaltung von Hotlines zu bestimmten Themen (z. B. Gesunde Ernährung, Anti-Rauchen-Aktion, Rückengesundheit usw.)
  • Beratungen, wenn gewünscht in Englisch (Bei weiteren Sprachen, wie zum Beispiel Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Türkisch, Russisch etc. wird simultan übersetzt)